Eröffnung Living Museum Lyss am 3. April 2017

Das Living Museum Lyss öffnet am 3. April 2017 seine Türen.

Weitere Informationen und Anmeldungen: www.livingmuseumlyss.ch oder unter info@livingmuseumlyss.ch

Unsere Vision

Erwachsene Menschen mit psychischen Schwierigkeiten finden in Lyss eine Tagesstruktur, wo sie  in verschiedenen Werk-Ateliers mit Ton, Holz, Farben und Geschichten u.a. arbeiten können.

In einem Bistrobetrieb, der auch für die Bevölkerung offen ist, wird gemeinsam gekocht und gegessen.

Das Living Museum Lyss ist ein Begegnungsort, der die Menschen aus ihrer Isolation herausholt; nicht Krankheiten, Behinderungen und Schwierigkeiten stehen im Zentrum, sondern gemeinsames künstlerisches Tun, Lernen und Arbeiten.

Kurz: eine Tagesstätte zwischen stationärer und ambulanter Behandlung und zwischen Integration und Rehabilitation.

"Life isn’t about finding yourself. Life is about creating yourself."
George Bernard Shaw
 

Interinstitutionelle Zusammenarbeit

Mittagstisch: Der Austausch und das Zusammensein sowie eine verbesserte Ernährungssituation verhelfen zu einer neuen Stabilisierung und mehr Lebensqualität.

Beschäftigung und Integration von Sozialhilfebezügern: In Küche, Garten und im Bereich Reinigung gibt es einige niederschwellige Arbeitsmöglichkeiten für Menschen, die auf den Erhalt einer Tagesstruktur angewiesen sind (KIA kommunale Integrationsangebote, mit der Gemeinde abzuklären).

Standort Lyss

Lyss – eine wachsende Gemeinde mit 14'110 Einwohnern, liegt mitten im Berner Seeland.

Lyss gilt als Verkehrsknotenpunkt, grössere Städte wie Biel oder Bern sind in kurzer Zeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Lyss hat trotz stetigem Wachstum seine familienfreundliche und ländliche Ausstrahlung nicht ganz verloren; seine Lage macht Lyss zu einem idealen Standort für ein Living Museum!

Das Living Museum leistet einen weiteren kulturellen Beitrag mit vielfältigen und kostengünstigen Angeboten für sozial benachteiligte Menschen und die Bevölkerung.

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“
Dschalaluddin Rumi 1207 -1273