TransUtopia ist eine internationale Kunstbewegung der Living Museums weltweit. Ziel ist die Vernetzung psychisch kranker Künstler über Ländergrenzen hinweg. Inspiriert durch den interaktiven Austausch via social media und das Gestalten futuristischer Kunstwerke schaffen alle Beteiligten kollektiv Entwürfe einer positiven Zukunft – für sie selbst – für andere – für uns. Das klingt utopisch? Nein – im Gegenteil - Es ist TransUtopisch.

Was bedeutet das Wort TransUtopia?

Das Wort Utopia steht für visionäre Zukunftsvisionen von (psychisch kranken) Künstlerinnen und Künstler, die konkreten aber auch utopischen Charakter haben können. Das Living Museum selbst ist als konkrete Utopie bereits in Teilen unserer Gesellschaft verankert und soll weitere Verbreitung in vielen Städten finden. Die Vorsilbe Trans hat mehrere Bedeutungsebenen und steht für Transformation unseres Lebens und Werdens, für das Dehnen und Überschreiten von Grenzen aber auch für die transkontinentale Vernetzung mit psychisch kranken Kunstschaffenden sowie die Kooperation mit den Living Museums Süd-Korea, USA, Holland und Schweiz, welche bei der Vernissage zu Gast in Wil sein werden.